Erlebnis-Geschichten

Happy New Year

Das neue Jahr steht in den Startlöchern und bereits jetzt ist klar, dass in Karlsruhe einiges los sein wird.  Ich habe mir mal angesehen, was uns alles erwarten wird. Und eines kann ich schon mal verraten, Langweile wird 2019 ein Fremdwort sein.

Details

Tschüss 2018 - wir hatten eine tolle Zeit

Das Jahr neigt sich dem Ende und wie jedes Jahr um diese Zeit, überlegen die Leute was sie dieses Jahr so erlebt haben. Vieles kommt einem so vor als wäre es erst gestern gewesen und bei anderen Dingen wiederum ist man sich nicht sicher, ob es wirklich dieses Jahr oder eben schon ein Jahr davor passiert ist.

Aber was war denn nun so losgewesen in Karlsruhe?

Details

Silvester in Karlsruhe

Silvester ist ein ganz besonderer Abend. Man lässt das alte Jahr Revue passieren und man empfindet Vorfreude und Spannung auf all das, was in dem neuen Jahr auf einen zukommen wird.

Details

Projekt David 2018 - Liebe, Mut und Gottvertrauen

Wohl fast jeder kennt die Geschichte von David gegen Goliath. David, der kleine Hirtenjunge, der sich mutig dem riesigen Goliath entgegenstellt und entgegen aller Erwartungen den Kampf gewinnt. Die biblische Figur des Davids ist eine faszinierende Persönlichkeit, die zum Nachdenken anregt und Inspiration für viele Menschen ist. Seit diesem September ist David auch in Karlsruhe präsent. Die Evangelische Stadtkirche führt gemeinsam mit verschiedenen Partnern das David Projekt durch unter dem Namen: Liebe, Mut und Gottvertrauen… David.

Meine Kolleginnen und ich haben uns das Projekt mal etwas genauer angeschaut und wollen es Euch etwas näherbringen.

Details

Auf den Spuren des Jugendstils

Karlsruhe ist nach Münster die fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands und gehört zu den bedeutendsten Jugendstil-Zentren Süddeutschlands. Da liegt es doch nahe die historischen Jugendstilbauten auf dem Fahrrad zu erkunden. Und genau das haben meine Kollegin Kira und ich getan.

Details

Der große Rutschentest

36 Grad und 14 Stunden Sonne am Tag – der Wetterbericht der nächsten Tage verspricht perfektes Sommerwetter. Was eignet sich da nicht besser, als eine Abkühlung im Freibad? Wir haben für euch die Wasserrutschen der Karlsruher Freibäder getestet und verraten euch hier, welche unsere Favoriten sind.

Details

Wild Line

Sie ist so lang wie das Empire State Building hoch: Die Wild Line im nördlichen Schwarzwald. Bad Wildbads neuste Attraktion ist für mich ein willkommenes Ausflugsziel, wenn sich die Hitze in der Stadt mal wieder staut. Auf der Suche nach Abkühlung an heißen Tagen ist der nördliche Schwarzwald immer eine gute Alternative zum Baggersee. Schattige Wanderwege sorgen für Entschleunigung und die tollen Aussichten für WOW-Effekte. 

Details

Karlsruhe für Sparfüchse

Ein Städtetrip muss nicht unbedingt teuer sein und mit einigen Tipps lässt sich ganz einfach Geld sparen. Wir zeigen Euch, wie ihr Karlsruhe erleben und einen schönen Tag verbringen könnt, ohne dabei Geld auszugeben!

Details

Festival Fieber in Karlsruhe

Die Sommer in Deutschland sind alles andere als langweilig. Kaum, dass die Sommerferien in Sicht sind, beginnt hier die Festival-Saison. Das ist für jemand wie mich wirklich praktisch, denn für mich geht es immer erst Mitte September in den Jahresurlaub. Und es muss ja nicht immer eines der bekanntesten Festivals wie Rock am Ring, die Nature One oder das Wacken Open Air sein. Auch hier in Karlsruhe stehen von Juni bis September zahlreiche große und kleine Feste, Events und Festivals an. Zu "Das FEST" verwandelt sich die Günther-Klotz-Anlage in Süddeutschlands größtes Open-Air-Festival und bei den Schlosslichtspielen wird die barocke Fassade des Karlsruher Schlosses zur größten Leinwand Deutschlands. 

Details

Die Gesichter des Alten Schlachthofs

Obwohl ich gebürtige Karlsruherin bin, war ich so gut wie nie auf dem Gelände des Alten Schlachthofs, was ich definitiv ändern musste, so viel stand fest. So machte ich mich an einem sommerlichen Dienstagnachmittag mit einer Kollegin auf den Weg, das umgestaltete Areal zu erkunden, das sich seit 2006 zum neuen Kreativzentrum der Stadt entwickelt. Was es dort alles zu sehen und erleben gibt und wen wir getroffen haben, erfahrt ihr in dieser Karlsruher Geschichte.  

Details

So bunt ist der Sommer in Karlsruhe

30 Grad und die Sonne scheint: Wir zeigen euch, wie ihr bei diesen Temperaturen einen kühlen Kopf bewahrt!

Der Sommer ist endlich da - die Haare werden heller, die Haut wird dunkler. Während das Wasser in den Freibädern und Baggerseen immer wärmer wird, werden unsere Drinks zur Abkühlung immer kälter. Auch die lauen Karlsruher Nächte werden immer länger, die Musik dafür lauter und das Leben wieder bunter!

Details

Die 10 schönsten Sonnenplätze in Karlsruhe

Der Sommer ist da und will genossen werden. Sobald die Sonnenstrahlen die Fächerstadt erwärmen, heißt es für viele Karlsruher und Besucher wieder "Ab nach draußen!". Doch wo lässt sich in Karlsruhe der Sommer am besten genießen? Wir zeigen Euch einige der schönsten Sonnenplätze in Karlsruhe. 

Details

Schlossgartenbahn

Heute machen wir uns auf in den Schlossgarten, streng genommen führt unser Weg zum Lokschuppen der Schlossgartenbahn. Steffen Waidelich und Marco Müller begrüßen uns freundlich und bei einem Kaffee erzählen sie uns mit leuchtenden Augen von der Geschichte der Schlossgartenbahn. Der Funke springt definitiv über. Es riecht nach Dampf und überall sind fleißige ehrenamtliche Helfer, die schrauben, ölen und polieren.

Details

Karlsruhe: Kurzurlaub in der Mittagspause

Was assoziiere ich mit einem Parkhaus? Klar, Parken natürlich! Ich stelle mir große, graue Gebäude mit engen Parkbuchten, Neonlicht, Treppenhäusern, Aufzügen und Parkautomaten vor. Manchmal wird auch das Dach als Parkdeck genutzt.

Details

Schlosslichtspiele Karlsruhe

Zum ersten Mal habe ich es 2011 beim Dresdner Stadtfest auf dem Georgentor gesehen, ein Jahr später – dann schon etwas größer – auf dem Dresdner Zwinger und 2013 dann beim Festival of Lights an verschiedenen Orten in Berlin. Bunte Laserstrahlen formten das jeweils angestrahlte Gebäude nach, abstrakte Formen huschten über die Mauern und kleine Geschichten wurden erzählt. Am Dresdner Zwinger wurden historische Ereignisse nachgespielt: Ziegelsteine bröckelten aus der Fassade, ließen das Gebäude schließlich ganz einstürzen und wieder auferstehen. Es waren super spannende Shows, doch leider waren sie immer nur ein paar Minuten lang und auch nur während des Wochenendes zu sehen, an dem das Fest war.

Details