Kalte Tage in Karlsruhe

Tipps für schlechteres Wetter

weiterlesen

von Ann-Sophie

Morgens dichter Nebel, mittags ein bewölkter Himmel und immer öfter kommt uns der Regen besuchen. Man kann es nicht mehr leugnen – der Winter hat Karlsruhe fest im Griff.

Karlsruhe hat uns einen grandiosen Sommer beschert. Viele Male bin ich tagsüber oder auch abends unterwegs gewesen, war bei den beleuchteten Riesenrädern, am Ludwigsplatz oder bei den Schlosslichtspielen. Und auch der Herbst hat sich nicht zweimal bitten lassen und uns mit viel Sonne und bunten Blättern nach draußen gelockt.  Momentan scheint das gerade aber ganz weit weg zu sein. Von draußen prasselt der Regen gegen die Scheibe, bereits den zweiten Tag in Folge. Ich möchte gar nicht das Haus verlassen. Aber jetzt die Tage daheim verbringen bis mir die Decke auf den Kopf fällt und dem Sommer und Herbst nachtrauern? Das lohnt sich definitiv nicht, denn Karlsruhe hat auch viele Aktivitäten zu bieten, denen man bei schlechterem Wetter nachgehen kann. Ihr glaubt mir nicht?

Dann schaut euch ruhig meine nachfolgenden Tipps an :)

Indoor Fun

Habt Ihr Lust auf Minigolf? Und zwar nicht auf das, bei dem man bei gutem Wetter draußen auf einer Bahn rumläuft und versucht den Ball zu versenken. Nein. Das, was ich meine, ist anders. Beim 3D- Minigolf müsst Ihr in einem dunklen Raum, umgeben von vielen Malereien und bunten Farben, die unter Schwarzlicht um die Wette strahlen, versuchen, Euer Bestes zu geben! Es ist wirklich ein Erlebnis und man sollte es unbedingt einmal gemacht haben. Abgesehen vom 3D-Minigolfen, habt Ihr in Karlsruhe auch die Möglichkeit, Euch im Lasertag oder beim Go-Kart fahren mit Euren Freunden zu messen. Es lohnt sich auf alle Fälle und bereitet eine Menge Spaß! Schnappt Euch ein paar Freunde und schon kann es losgehen!

Rätsel auf Zeit

Stellt Euch vor, in einem Raum eingesperrt zu sein und keine Ahnung zu haben, wie man den Raum wieder verlassen kann. Freunde von mir konnten diese Erfahrung erst vor kurzem machen – und waren begeistert!! Bei den sogenannten Escape Rooms, die ursprünglich aus Japan kommen und von Computerspielen inspiriert sind, erwarten Euch genau solche Abenteuer. Auf Zeit müsst Ihr versuchen, die versteckten Hinweise, die sich im Raum befinden, zu entschlüsseln und so den Weg in die Freiheit erspielen! In Karlsruhe habt Ihr sogar eine recht große Auswahl, da es mehrere Escape Rooms in Karlsruhe gibt!

"Mission Impossible" in der Adventure Box Karlsruhe

Der Escape Room "Das 5. Element"

Im warmen Wasser auftauen

Die Seele baumeln lassen könnt Ihr in einem der vielen Bäder in Karlsruhe. Ich selbst gehe gerne in Thermalbäder, um mir vom Alltag eine Auszeit zu nehmen und mich nach dem kalten Wetter draußen wieder einmal richtig aufzuwärmen. Wellness um diese Jahreszeit tut einfach gut. Wenn Euch aber mehr nach Spaß und Action zumute ist, dann seid Ihr im Europabad genau richtig. Mit Kai der Hai, den vielen Rutschen, dem Wildwasserkanal und Saunen findet Ihr alles, was zum Spaß haben und entspannen benötigt wird. Und das schlechte Wetter draußen kann Euch dabei gar nichts anhaben :)

Tropische Temperaturen bei kaltem Wetter

Eine weitere gute Möglichkeit, um sich wieder aufzuwärmen, ist ein Besuch des Exotenhauses im Zoologischen Stadtgarten. Die tropischen Temperaturen laden bei der Kälte zum Verweilen ein und es gibt eine Menge zu sehen: Fast 2000 Tiere aus insgesamt 100 verschiedenen Arten leben in dem ehemaligen Tullabad, welches von 2012 bis 2015 umgebaut wurde. Ein Besuch lohnt sich!

Frust-Shoppen

Gerade bei dem trüben Wetter, das uns draußen erwartet, lohnt es sich, die Einkaufsmöglichkeiten hier vor Ort zu nutzen. Das Ettlinger Tor und die Postgalerie laden zum gemütlichen Geldausgeben ein, ohne dass man dabei frieren muss. Die vielen Essensmöglichkeiten ermöglichen auch einen längeren Aufenthalt, da man gut gestärkt weiter auf Schnäppchenjagd gehen kann.

Ettlinger Tor Karlsruhe

Postgalerie Innenansicht

Gemütliche Kaffee-Auszeit

Nach dem Shoppen direkt nachhause gehen und wieder Trübsal blasen? Keine Chance! Denn dafür gibt es in Karlsruhe viel zu viele gute Cafés, in denen man einen schönen entspannten Nachmittag mit Freundinnen und Freunden verbringen kann. Neben der Pâtisserie Ludwig, dem Café Palaver oder dem Böckeler Confiserie und Kaffeehaus, hat man in Karlsruhe die Qual der Wahl zwischen vielen weiteren Cafés, ihren Kaffeespezialitäten, selbstgemachten Kuchen, Pralinen, Törtchen und vielen anderen süßen Versuchungen.

Kulturelle Vielfalt  

Euch ist nicht nach Action im Schwimmbad oder beim Lasertag? Dann schaut doch die vielen Ausstellungen in Karlsruhe an! Nutzt den Happy Friday (in vielen Museen ist freitags nämlich ab 14 Uhr freier Eintritt!) und besucht die Staatliche Kunsthalle, das ZKM oder ab Dezember die große Sonderausstellung im Badischen Landesmuseum.

Zurücklehnen und eintauchen

Gerade jetzt im Winter schaue ich auch gerne mal in die Programme der Karlsruher Kinos. In nächster Zeit starten einige Filme, auf die schon lange gewartet wird. Und ein Tag oder Abend im Kino ist immer etwas Besonderes. Der Geruch von frischem, süßen Popcorn, die Spannung, wenn endlich das Licht ausgeht und die ersten Geräusche ertönen… jedes Mal ein Erlebnis!  Im Filmpalast am ZKM könnt Ihr im IMAX alles hautnah und mit unglaublichem Sound erleben. Im ältesten Kino Karlsruhes – der Schauburg – werden neben dem normalen Programm auch viele alternative Filme gezeigt. Und in der Kurbel könnt Ihr sonntags sogar den Tatort, inklusive der davor ausgestrahlten Tagessschau, anschauen!

Karlsruhe - alles andere als langweilig

Wie Ihr seht, gibt es viele Möglichkeiten, sich die Zeit in Karlsruhe auch bei schlechterem Wetter schön zu machen. Vielleicht haben Euch die Ideen ein bisschen inspiriert, die Wohnung zu verlassen… auch, wenn es (wie jetzt gerade) draußen regnet. Ich werde auf jeden Fall die nächsten Tage nutzen und einiges unternehmen :)