Shopping- und Einkaufsstadt Karlsruhe

Geschichte lesen

Marieke

Shopping ist sicherlich nicht nur für viele Frauen ein Hobby und in den kalten Wintermonaten ist Shoppen eine super Freizeitgestaltung, um der Kälte ein wenig zu entgehen. Außerdem steht Weihnachten vor der Tür und da ist ein Einkaufsbummel perfekt, um die restlichen Geschenke zu besorgen.

Die Kaiserstraße - Einkaufsmeile der Fächerstadt

Die Kaiserstraße lässt sich super mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. So könnt Ihr euch die Suche nach einem Parkplatz sparen. Wenn Ihr am Marktplatz aussteigt, seid ihr sozusagen direkt im Herzen der Karlsruher Einkaufsmeile. Der mittlere Teil der Straße bildet die Fußgängerzone. Hier findet Ihr ganz unterschiedliche Geschäfte. Die Auswahl reicht von bekannten Modeketten wie H&M, Foot Locker bis hin zu Müller und vieles mehr.

Wer unterwegs eine Stärkung braucht oder sich mit einer heißen Tasse Kaffee oder Tee aufwärmen will, hat zahlreiche Möglichkeiten für kleine oder auch große Pausen.

Alles unter einem Dach – Das Ettlinger Tor

Wer lieber ein Einkaufszentrum besuchen will, ist im Ettlinger Tor genau richtig. Es entstand 2005 und gehört zu den größten Einkaufszentren Süddeutschlands. Es erstreckt sich über drei Etagen und hat eine Verkaufsfläche von insgesamt 37.000 m², mit 130 Geschäften. Von A wie Accessoires bis Z wie Zimmerblumen findet Ihr hier fast alles, was das Shoppingherz höherschlagen lässt. Es sind zahlreiche namhafte und bekannte Läden zu finden, wie beispielsweise Zara, Deichmann und Douglas.

Und keine Sorge, auch hier wird für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt. Eine große Auswahl an Leckereien erwarten Euch. Im Bratar könnt Ihr euch beispielsweise einen leckeren Burger gönnen.

Ettlinger Tor Karlsruhe

Die Postgalerie

In Karlsruhe gibt es noch ein weiteres Einkaufszentrum zu entdecken, die Postgalerie. Die Postgalerie erstreckt sich auf 29.000m² und ist ein Gebäude mit einer langen Geschichte. Das Sandsteingebäude, das im neobarocken Stil entworfen wurde, wurde 1900 als Reichspost-Telegrafengebäude eröffnet. Ende der 1990er Jahre begann der Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes zu einer Shopping Mall, die 2001 eröffnet werden konnte. Hier findet ihr ein großes Spektrum an unterschiedlichen Läden, egal ob Mode (z.B. Primark und T.K Maxx), Sport (Decathlon), Elektronik, Drogeriewaren oder Lebensmittel (z.B. Lidl).

Im untersten Geschoss ist ein Foodcourt, zudem hat die Erlebnis-Gastronomie ALEX eine Filiale in dem Einkaufszentrum.

Ganz besondere Schätze

Neben den bekannten Ketten, gibt es in Karlsruhe kleine Boutiquen und inhabergeführte Geschäfte zu entdecken. Es lohnt sich durch die Straßen der Stadt zu laufen und Blicke in die kleinen Straßen und Hinterhöfe zu werfen. Einer dieser Läden ist „Unser Onkel“ direkt am Gutenbergplatz. Sowohl im Laden als auch im Onlineshop bieten die Besitzer eine feine Mischung handverlesener Wohnaccessoires, Mode, Kosmetik, Feinkost und Papeterie an. Hier wird eine Plattform geboten für europäische Traditionsmanufakturen und Jungdesigner.

Eine weitere beliebte Anlaufstelle neben den bereits genannten Optionen ist die Südliche Waldstraße. Die Südliche Waldstraße gehört zu den charmanten kleinen Geschäftsstraßen der Stadt. Hier lassen sich dutzende inhabergeführte Geschäfte und Gaststätten entdecken. Seit über 30 Jahren führen die Geschäftsleute der Straße gemeinsame Aktionen durch, um ihren Kunden ein ganz besonderes Shopping-Erlebnis zu bieten. Aus dieser Idee entstand das mittlerweile jährlich stattfindende „Fest der Südlichen Waldstraße“.

Eine Shoppingtour durch Karlsruhe ist absolut empfehlenswert. Bringt am besten viel Zeit mit, damit Ihr euch alles genau ansehen und euren Einkaufsbummel richtig genießen könnt.