Advent, Advent ein Lichtlein brennt!

Erst eins…

weiterlesen

von Juliane und Ann-Sophie

Ein dampfender Glühwein in der Hand, der Duft von frischen Keksen, stimmungsvolle Musik, der süße Geruch von gebrannten Mandeln, verschlungene Wege zwischen den festlich geschmückten Hütten und funkelnde Tannenbäume... – all das und noch mehr erwartet Euch auf dem Karlsruher Christkindlesmarkt.

Das erste Türchen ist geöffnet. Nun kann es niemand mehr leugnen, die Weihnachtszeit ist da! Auch in diesem Jahr wurden wieder alle Register gezogen, um die Stadt in dieser tristen Jahreszeit in ganz besonderem Glanz erstrahlen zu lassen. Der Christkindlesmarkt wartet zudem mit einigen zauberhaften Neuerungen auf, die uns gleich zur Eröffnung in die Weihnachtsstadt gelockt haben.

Zurück zum Ursprung

Lang lang ist‘s her, dass wir unseren obligatorischen Glühwein zwischen Hütten auf dem Marktplatz genießen konnten. Mit der Lichtweihnacht kehrt nun ein Stück des Weihnachtsmarktes an den Ursprungsort zurück. Unser erster Halt führte uns genau dorthin, wo wir, umgeben von 16 Ständen, die glitzernde Lichtpyramide bewundern konnten.

Groß - größer - Stadtwerke Eiszeit

Als nächstes zog es uns zur Stadtwerke Eiszeit, wo wir mit unverstelltem Blick auf das Schloss einige Runden auf dem Eis drehten. Besonders fasziniert waren wir von der von Jahr zu Jahr größer werdenden Eisfläche, die nun auch durch einen Rundweg durchs Najadenwäldchen, unter schillernden Leuchtsternen, ergänzt wurde. Gerade abends, wenn das Schloss beleuchtet ist, entsteht hier eine einzigartig weihnachtliche Atmosphäre.

Urig-schöne Waldweihnacht

Die Waldweihnacht auf dem Friedrichsplatz und das Kinderland St. Stephan gleichen einem Winter Wonderland. Unser Weg führte uns durch die kleinen verwunschenen Gässchen, von geschmückten Tannenbäumen gesäumt. Die schön beleuchtete Glühweinpyramide und viele gemütliche Plätze, wie das Glühweinwäldchen, laden zum Verweilen ein. Besonders liebevoll dekoriert sind auch die Hütten. Unser persönlicher Favorit hierbei ist die Scandi-Hütte, welche uns zudem mit interessanten skandinavischen Gerichten überzeugte. Wem dies nicht zusagt, der kann sich bei den vielen weiteren Essensständen umschauen - hier bleibt kein Wunsch offen!

Die Suche nach den perfekten Weihnachtsgeschenken für unsere Liebsten stellte sich alles andere als leicht heraus, da das riesige Angebot der nahezu 60 Verkaufshütten die Auswahl erschwerte. Von kunstvollen Seifenpralinen und Cupcakes, bunter Töpferware, weihnachtlichen Deko-Artikeln über zahlreichen Schmuck bis hin zu Kerzen, Lederwaren und Teeblumen – gibt es wirklich alles was das Herz ♥ begehrt.

Warum besucht Ihr nicht auch mal den Karlsruher Christkindlesmarkt?

Und stimmt Euch auf die kommende Adventszeit ein? Wir sind nach unserem Besuch definitiv in Weihnachtsstimmung und werden unseren Weg noch öfters dorthin finden. Jeden Abend könnt Ihr übrigens den fliegenden Weihnachtsmann bestaunen und an den Adventswochenenden sogar gratis mit der Pferdekutsche fahren.

Überzeugt Euch doch selbst! :-)