Staatliche Hochschule für Gestaltung

Die Hochschule für Gestaltung Karlsruhe wurde am 15. April 1992 als Reformhochschule eröffnet. Sie wurde gemeinsam mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe während der Jahre 1989 bis 1992 von Heinrich Klotz gegründet. Diese Verbindung von Lehr-, Forschungs- und Ausstellungsinstitutionen entspricht der selbst gestellten künstlerischen und pädagogischen Aufgabe, die traditionellen Künste auf die Medientechnologie und die elektronischen Herstellungsverfahren zu beziehen.

Eine einzigartige Verknüpfung von künstlerischen, gestalterischen und theoretischen Fächern macht das Studium an der HfG Karlsruhe besonders vielseitig und für künftige professionelle Tätigkeiten spannend. Mit Kommunikationsdesign, Produktdesign, Medienkunst, Ausstellungsdesign und Szenografie sowie Kunstwissenschaft, Medientheorie und Medienphilosophie präsentiert sich die HfG als Kunsthochschule besonderen Typs, wie er sich seit den frühen 1990ern in Europa, den USA und Japan verstärkt entwickelt hat.

Allen Studiengängen gemeinsam ist die von Beginn an praktizierte, oftmals gezielt fächerübergreifende Projektarbeit. Damit ermöglicht das Lehrkonzept der HfG den Studierenden eine optimale Verbindung von Theorie und Praxis. Auch die Kooperation mit dem benachbarten ZKM | Zentrum für Kunst und Medien verdeutlicht die interdisziplinäre Ausrichtung der Hochschule. International renommierte Professorinnen und Professoren, Künstlerinnen und Künstler stehen für eine exzellente Lehre und das internationale Profil der HfG. Bestens ausgestattete Studios und Werkstätten sind Garant für eine außergewöhnliche und innovationsfreudige Kultur des Experiments.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.