Geschichten

Lassen Sie sich bezaubern

Hier finden Sie eine komplette Übersicht über die Geschichten rund um Karlsruhe

6 herbstlich bunte Parks & Plätze für gemütliche Spaziergänge

Der Oktober bringt die letzten warmen Sonnenstunden (oder sogar Sonnentage). Überall schmücken bunte Blätter die Bäume. Die Tage werden wieder kürzer, der Herbst ist da! Ich mag diese Jahreszeit sehr gerne. Es ist die Zeit für ausgedehnte Spaziergänge und anschließend eine heiße Schokolade in einem der gemütlichen Karlsruher Cafés. Ja, es wird gemütlicher - aber nicht langweiliger in Karlsruhe! 

Details

Wochenendtipps für Karlsruhe

Das Wochenende verspricht viel: tagsüber versprühen bunte Trachtengruppen gute Laune in der Stadt und am Abend gibt es finale Highlights. Es bleibt Euch überlassen, ob ihr gemütlich unterm Sternenhimmel die letzten Filme im Open Air Kino schaut oder ob ihr einen nächtlichen Streifzug durch die Karlsruher Theaterlandschaft unternehmt. Hier sind unsere Tipps für Euch:

Details

Schlosslichtspiele Karlsruhe

Zum ersten Mal habe ich es 2011 beim Dresdner Stadtfest auf dem Georgentor gesehen, ein Jahr später – dann schon etwas größer – auf dem Dresdner Zwinger und 2013 dann beim Festival of Lights an verschiedenen Orten in Berlin. Bunte Laserstrahlen formten das jeweils angestrahlte Gebäude nach, abstrakte Formen huschten über die Mauern und kleine Geschichten wurden erzählt. Am Dresdner Zwinger wurden historische Ereignisse nachgespielt: Ziegelsteine bröckelten aus der Fassade, ließen das Gebäude schließlich ganz einstürzen und wieder auferstehen. Es waren super spannende Shows, doch leider waren sie immer nur ein paar Minuten lang und auch nur während des Wochenendes zu sehen, an dem das Fest war.

Details

Blütentraum und Schwarzwaldflair

Morgens um 10 Uhr am Karlsruher Hauptbahnhof: Die gesamte KTG versammelt sich. Heute steht unser Betriebsausflug auf die Gartenschau nach Bad Herrenalb auf dem Programm. Leider spielt das Wetter heute nicht richtig mit, es ist trüb aber immerhin regnet es nicht. Mit der Stadtbahn steuern wir gemeinsam mit ein paar anderen kleinen Grüppchen unser Ziel im Nördlichen Schwarzwald an. Nach einer dreiviertel Stunde fährt die Bahn auf dem Bahnhof in Bad Herrenalb ein. Nun ist es nur noch ein kurzer Fußweg von 5 Minuten und schon stehen wir vor dem Eingang. Ich bin gespannt, was uns die nächsten Stunden auf dem 10 Hektar großen Gelände voller bunter Blumen und Sträucher erwartet. 

Details

Die 10 schönsten Sonnenplätze in Karlsruhe

Der Sommer ist da und will genossen werden. Sobald die Sonnenstrahlen die Fächerstadt erwärmen, heißt es für viele Karlsruher und Besucher wieder "Ab nach draußen!". Doch wo lässt sich in Karlsruhe der Sommer am besten genießen? Wir zeigen Euch einige der schönsten Sonnenplätze in Karlsruhe. 

Details

Schlossgartenbahn

Heute machen wir uns auf in den Schlossgarten, streng genommen führt unser Weg zum Lokschuppen der Schlossgartenbahn.  Steffen Waidelich und Marco Müller begrüßen uns freundlich und bei einem Kaffee erzählen sie uns mit leuchtenden Augen von der Geschichte der Schlossgartenbahn.  Der Funke springt definitiv über. Es riecht nach Dampf und überall sind fleißige ehrenamtliche Helfer, die schrauben, ölen und polieren.

Details

Pop-Up Bar im alten Wasserturm

So ziemlich jeder in Karlsruhe kennt den alten Wasserturm hinter dem Bahnhof. An ihm ist man schon oft vorbei gefahren, hat ihn betrachtet während man an der Ampel auf grün gewartet hat, aber so richtig bewusst haben ihn mit Sicherheit die Wenigsten wahrgenommen. Doch in diesem Sommer ist seine Zeit gekommen - der Wasserturm wird für vier Abende zum Treffpunkt. 

Details

Ökofaire Stadtführungen, Bio-Krawatten und Genuss-Gebäck im Ateliercafé

Ganz versteckt, im zweiten Stock eines Hauses, etwas abseits in Karlsruhe-Mühlburg wartet auf kulturinteressierte Besucher ein besonderes Erlebnis aus Genuss und Kunst: Das Ateliercafé von Ana und Anda. Schon im Gang riecht es nach frischem Kaffee und fruchtigem Gebäck. Sobald der Besucher den Raum betritt, wird er freudig empfangen. Doch das hier ist kein normales Café – in vielen Hinsichten! Ana und Anda servieren nämlich ungewohnte Produkte. Außerdem sitzt man hier nicht einfach rum – Die Tische stehen mitten im Raum. Umgeben von Nähmaschinen, Gemälden, Schnittmustern und Musikinstrumenten. Während des Kaffeegenusses kann jeder Besucher Ana und Anda während ihrer täglichen Künstlerarbeit über die Schulter schauen.

Details

Bedarfsgerecht, nachhaltig und ohne Plastik

Langsam rieselt der Reis in das gläserne Gefäß. An der Vitrine nebenan greift sich eine Dame stückgenau sieben Himbeer-Bonbons und füllt sie in ihre kleine mitgebrachte Papiertüte. Und im zweiten Stock plätschert der Balsamico-Essig in eine leere Glasflasche. Im „Unverpackt“-Laden direkt gegenüber vom Hauptbahnhof gibt es nämlich keine fertigen Lebensmittel-Portionen. Plastikverpackungen sucht man vergebens. Stattdessen stehen hier Säulen voll mit Reis, Nudeln, Haferflocken oder Behälter mit Balsamico, Schnaps und Reinigungsmittel. All das füllen die Kunden bedarfsgerecht in ihre mitgebrachten Gefäße. So werfen sie zuhause weder unnötige Plastiktüten und Verpackungen noch überflüssige Lebensmittel weg.

Details

Cocktail-Kurse, Gin-Tastings und Rote-Beete-Schnaps

Ausgewählte Rum-, Whisky- und Ginsorten reihen sich nebeneinander in den Regalen. Hinter der Verkaufstheke hängt eine Postkarte mit der Aufschrift „You are the gin to my tonic“. Daneben stapeln sich Bücher über Spirituosen: „Cocktails“ steht neben „Die große Welt der Getränke“. Besucher merken schnell, dass hinter „Nick & Nora“ mehr steckt als der Verkauf von Alkohol. Viel mehr: Es geht um Leidenschaft, Liebe zum Produkt und Qualität. All das möchte Inhaber Sven Brunner seinen Kunden weitergeben.

Details

Tandems, Traditionsräder oder günstige Studenten-Bikes: Hochverrad schenkt Gebrauchträdern mit Charakter ein zweites Leben

Ganz versteckt, in einem Hinterhof der Karlsruher Südweststadt, schraubt, schmiert und poliert Andreas Mattes. Denn hier steht seine ungewöhnliche Werkstatt von „Hochverrad“. Auf dem Boden – aber auch an der Wand hängend – reihen sich gebrauchte Fahrräder nebeneinander. Sie alle wurden oder werden noch restauriert und sind dann bereit für einen neuen Besitzer. Der kleine Tisch im Raum zeugt von der Arbeit, die dahinter steckt. Darauf liegen Fahrrad-Ketten, Werkzeuge und Ersatz-Lichter. Für den Feinschliff sorgen der dort platzierte Fahrradreiniger und der spezielle Radglanz.

Details

Wo der Hai kreist und die Korallen leuchten

Wachsam zieht der Schwarzspitzenriffhai „Kalli“ seine Kreise im Karlsruher Naturkundemuseum. Denn gerade hängt seine Tagesportion Calamari an einer langen Zange von oben ins Becken. Rundherum wimmelt es nur so von bunten kleinen Fischen, die ihm frech sein Essen wegschnappen wollen. Doch da beißt er schon zu. Mit dem gemachten Fang im Mund schwimmt Kalli davon. Und alle Fische hinterher. „Falls er was verliert“, schmunzelt Johann Kirchhauser, Referatsleiter des Karlsruher Vivariums im Naturkundemuseum. 

Details

Wo sich Hai und Schlange gute Nacht sagen…

Die Arme sind vor dem Brustkorb verschränkt. Der Countdown läuft. Der ganze Körper ist angespannt. Jeden Moment kann die Falltür aufklappen und es geht nach unten – 14 Meter freier Fall in die Tiefe! Das ist die Aqua Rocket im Europabad Karlsruhe. Im Bruchteil einer Sekunde verschwindet der Rutschende im „roten Loch“. Die Klappe schließt wieder, was bleibt ist ein leises Echo des spitzen Adrenalin-Schreis.

Details

Der Kangoo-Style in Karlsruhe

So "sprunghaft" ist sonst keine Stadtführung! Unterwegs mit den Kangoo Jumps hüpft man sportlich-spaßig von Highlight zu Highlight. Einfach mithüpfen! Viel Spaß beim Lesen und vor allem beim live ausprobieren!

Details

Baden-Württemberg Tag in Karlsruhe

Dieses Jahr sind die Heimattage in Karlsruhe! Und dieses Wochenende gehen sie offiziell los. Der Baden-Württemberg-Tag gibt den Startschuss und anschließend feiert Karlsruhe bis zum 10. September. Es ist also einiges los in der Stadt - vom Fest der Sinne und verkaufsoffenen Sonntag bis hin zum Tag der offenen Tür im Bundesverfassungsgericht.

Details